Skip to main content

Aufgrund eines Schlupflochs* in den strengen Schutzmaßnahmen, gab es Ende des Lockdowns einige Studiobetreiber, die sich ein Outdoor Gym zulegten.
So konnten sie zumindest stundenweise Ihren Mitgliedern die Chance verschaffen, ein paar Outdoor-Trainingseinheiten mit Studioequipment zu absolvieren.
Dieser Trend, den Mitgliedern auch eine Trainingserfahrung an der frischen Luft zur Verfügung zu stellen, führt dazu, dass es immer mehr dieser Outdoor Gyms gibt.

So haben einige Hersteller bereits ganze Outdoor-Boxen, Recks und wetterfestes Equipment auf den Markt gebracht, die Fitnessstudios ein modernes Aufrüsten auf eine neue Trainingserfahrung – das Training im Outdoor Gym – ermöglichen.

Die richtigen Weichen stellen

Studios, die ihre Trainingsfläche auf um ein Outdoor Gym ausweiten möchten, benötigen zunächst ausreichend Platz, um einen solchen Anbau zu verwirklichen. Für eine sichere und langlebige Konstruktion sollte ein solides Fundament und Bodensystem in die Kostenkalkulation mit einfließen. Lose Kleingeräte sollten weiterhin im Indoor Bereich Platz finden oder Diebstahl- und Witterungsfest im Bereich des Outdoor Gyms eingeschlossen werden. Um Vandalismus und Sachbeschädigung vorzubeugen, ist eine stabile Mauer- oder Zaunkonstruktion vorteilhaft.

Was kostet es ein Outdoor Gym zu versichern? Ein Berechnungsbeispiel

Wir haben mit einem Versicherungsvertreter der R+V Versicherung AG gesprochen und anhand eines fiktiven Beispiels, eine mögliche Versicherungsrechnung für ein Outdoor Gym aufgestellt. Bei einer angenommenen Investitionssumme von 150.000 €, die ein solides Bodensystem sowie eine Teilüberdachung beinhaltet, liegt der jährliche Versicherungsbeitrag bei rund 800 €. Sie beinhaltet in der Regel Schäden durch Leitungswasser, Feuer und Erdbeben. Darüber hinaus sind auch Schäden durch Lawinen, Randalieren und Vandalismus sowie Glasbruch und Fahrzeugaufprall und Rauchschäden. Nicht abgedeckt sind meist Sturm- und Hagelschäden sowie Einbruch und Diebstahl. Elementarversicherungsschäden, wie Hochwasser, Überschwemmung und Rückstau können ggf. individuell zusätzlich versichert werden. Ob dies möglich ist, hängt von der geographischen Lage ab. Grundsätzlich hängt der Versicherungsbeitrag davon ab, welche Investitionen für den Outdoorbereich unternommen werden und welche weiteren Parameter es gibt.

Das Outdoor Gym vollständig abgesichert

Oft werden neue Trainingsbereiche geschaffen, ohne die Versicherung dafür auszuweiten. Fitnessstudio-Besitzer, die ihr Fitnessstudio durch einen Outdoor Gym erweitern möchten, sollten sich vor der Umsetzung bei ihrer Versicherung erkundigen. So können sie ihre Versicherung optimal ergänzen, um mit dem neuen Trainingsbereich optimal abgesichert zu sein. Auf diese Weise wissen Sie im Voraus, welcher finanzielle Umfang auf Sie zukommt und sind mit ihrem neuen Angebot rundum versichert.

Bitte beachten Sie: Das Rechenbeispiel ist fiktiv und kann individuell variieren. Bitte sprechen Sie mit ihrem Versicherungsvertreter, um genaue Zahlen zu ihrem möglichen Projekt zu erfahren.

*Die strengen Lockdown-Regeln waren nur auf Training in umschlossenen Räumen ausgelegt, sodass clevere Studiobetreiber:innen Fitnesstraining

Bild: iStock ID: 904150848

About Post Author