Skip to main content

Am 20. Juli hat Life Fitness die neue Integrity SL-Konsole vorgestellt. Durch zahlreiche Erweiterungen wird sowohl die Anwendung erleichtert als auch das Funktionsspektrum erweitert. So lassen sich eigene Fitness Wearables der Trainierenden via Bluetooth®, NFC oder ANT+ mit der Konsole verbinden. Das ermöglicht nicht nur während des Trainings mehr Komfort, sondern auch die Speicherung und damit die Nachverfolgung der Leistungsdaten auf den eigenen Geräten.

Bedienen lässt sich das Interface denkbar einfach, sodass man problemlos ins Training starten kann. Der Zugriff auf 22 unterschiedliche Cardio-Workouts sorgt für Abwechslung beim Training auf allen Integrity-Geräten.

„Wir haben die Konsole auf der Grundlage umfangreicher Nutzerforschung entwickelt, mit dem Ziel, unseren Kunden in Fitnessstudios und anderen Fitnesseinrichtungen ein optimales Trainingserlebnis zu bieten“

, sagt Anthony Radek, Product Director, Consoles and Software, Life Fitness.

„Die Integrity SL-Konsole bietet den Betreibern eine einfache Wartung und Pflege der Cardiogeräte. Wir freuen uns, die neue SL-Konsole in Verbindung mit unserer Integrity-Serie anbieten zu können, die über ein ansprechendes Design und digitale Konnektivität sowie die Zuverlässigkeit verfügt, die unsere Kunden erwarten, um so Mitglieder zu gewinnen und zu binden.“

Sogar an anstehende Wartungs- und Instandhaltungstermine der Integrity-Geräte erinnert die Konsole durch eine Serviceleuchte das Studiopersonal. Wann die fällig sind, können Studioinhaber:innen und -leiter:innen festlegen.

About Post Author