BKK Dachverband begrüßt digitale Wende im Gesundheitswesen

Der BKK Dachverband hat die entscheidenden Fortschritte in den Gesetzentwürfen zur Nutzung von Gesundheitsdaten (GDNG) und zur Digitalisierung des Gesundheitswesens (DigiG), die im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages diskutiert wurden, positiv aufgenommen. Laut Franz Knieps, Vorstandsvorsitzender des BKK Dachverbands, stellen diese Gesetze eine signifikante Veränderung für Patientinnen und Patienten dar. Besonders hervorzuheben ist die verbesserte Möglichkeit, durch die Zusammenführung und Analyse von Daten unterschiedlicher Leistungserbringer, Krankheitsrisiken und Pflegebedürftigkeit frühzeitig zu erkennen. Dieses Vorgehen soll den Betroffenen unnötiges Leid und Wege ersparen.


Erkennung von Pflegebedürftigkeit

Ein wesentlicher Beitrag der Betriebskrankenkassen war die Integration der Erkennung von Pflegebedürftigkeit als ein Ziel der Datenauswertung. Knieps betont die Bedeutung der Datenanalyse, die nun eine fundierte Basis bildet, um Patienten gezielt auf den passenden Therapieweg im komplexen Gesundheitswesen zu leiten.
Die Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) im Rahmen des DigiG wird ebenfalls als bedeutender Fortschritt für die Bevölkerung in Deutschland und für die zukünftige medizinische Versorgung angesehen. Mit der Implementierung der ePA endet eine lange Wartezeit. Die Gesetzesänderungen, die unter anderem die Aufnahme von Informationen zu Organ- und Gewebespenden sowie Daten aus Wearables wie Fitnesstrackern und Smartwatches in die ePA ermöglichen, werden als wertvolle Erweiterung für die Patienten betrachtet. Zusätzlich wird betont, dass die Krankenkassen Unterstützung bei der Nutzung der ePA anbieten. Patienten können somit notwendige Informationen aus der elektronischen Patientenakte direkt bei ihrer Krankenversicherung erfragen oder Widersprüche gegen Inhalte der ePA über ihre Krankenversicherung klären lassen. Diese Entwicklungen zeigen das Bestreben, die Gesundheitsversorgung in Deutschland durch Digitalisierung und verbesserten Datenzugang weiter zu optimieren.

Quelle: BKK Dachverband

Fibo

Ähnliche Artikel

Schnelle Hilfe auch beim Outdoortraining

Schnelle Hilfe auch beim Outdoortraining

Notfallpass im Handy erleichtert Rettung Anlässlich des "Europäischen Tags des Notrufs 112" am 11. Februar 2024 hebt der ADAC die Bedeutung des digitalen Fortschritts im Rettungswesen hervor. Die Organisation betont, dass in medizinischen Notfällen jede Sekunde zählt...

Neuer Höchststand an Krankmeldungen

Neuer Höchststand an Krankmeldungen

Im vergangenen Jahr 2023 erreichte der Krankenstand unter den bei der Techniker Krankenkasse (TK) versicherten Erwerbstätigen ein historisch hohes Niveau. Im Durchschnitt waren die Versicherten 19,4 Tage krankgeschrieben, was einen leichten Anstieg gegenüber den etwa...