Skip to main content

Die in der Schweiz ansässige Idiag AG und die luxemburgische SportMed SA blicken auf eine bereits zwanzigjährige Zusammenarbeit zurück, deren Anfang das damalige Rückenanalyseprodukt „MediMouse“ markierte. Gemeinsame Hard- und Softwareentwicklungsprojekte prägten die Kooperation über viele Jahre, wobei SportMed vor allem als Entwickler von OEM-Software tätig war.

Langfristige Zusammenarbeit und stärkere Vernetzung geplant

Die beiden Hersteller von hochwertigen und innovativen Diagnostik- bzw. Trainingsgeräten haben nun beschlossen, ab sofort Ihre bestehenden gemeinsamen Tätigkeiten weiter auszubauen. Angestrebt wird eine langfristige strategische Zusammenarbeit, die insbesondere eine stärkere softwareseitige Vernetzung der jeweiligen Systeme ins Visier nehmen wird.

Armin Donhauser, CEO Idiag AG & Jessica Berner Egen Co Founder & Managing Director mobee 360
Armin Donhauser, CEO Idiag AG & Jessica Berner Egen Co Founder & Managing Director mobee 360

Das Ziel: Einheitliche Lösungen und einfache Implementierung

Ziel der intensivierten Kooperation ist es, Kunden im Gesundheitsmarkt noch einheitlichere und ganzheitlichere Lösungen für digitale Diagnostik zu bieten und die Implementierung kombinierter Lösungen aus unterschiedlichen Themenbereichen deutlich zu erleichtern. So wird etwa die Thematik des Atemmuskeltrainings, welches bei Idiag bereits einen Hauptpfeiler darstellt, gemeinsam mit SportMed einem breiteren Publikum im Gesundheitsmarkt zugänglich gemacht.

Mehr Infos unter: www.idiag.ch und www.mobee.de


Das könnte Sie auch interessieren:

FNG-Magazin Ausgabe 2

About Post Author