Fachkräftemangel? – Viele Studios können ein Lied davon singen

Nach der C-Lizenz geht es in drei Wochenenden zur Trainer-B-Lizenz und bereit für den Einsatz am Kunden. Dafür stehen die bewährten Ausbildungsprogramme des DFAV eV, national anerkannt durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZVU) und international durch die FISAF. Das ist heute wichtiger denn je, denn zu den Spätfolgen der Pandemie gehört nicht nur Long Covid.

Gravierender Mangel an Arbeitskräften

Corona hat nicht nur zu massiven Einbrüchen bei den Mitgliedszahlen geführt. Nach der Pandemie sehen sich viele Studios auch vor einem Problem, das sich noch vor zwei Jahren niemand hätte träumen lassen. Aktuell besteht ein gravierender Mangel an Arbeitskräften. Die Gründe liegen auf der Hand. Während der Lockdowns haben sich viele Mitarbeiter notgedrungen umorientiert und haben in anderen Branchen Fuß gefasst. Mittlerweile sind die Studios zwar längst wieder geöffnet, doch viele der früheren Mitarbeiter kehren nicht zurück an ihre alten Arbeitsplätze.

Gut ausgebildetes Personal fällt nicht vom Himmel

Das ist gerade jetzt besonders kritisch, denn in den ersten Monaten des Jahres sehen sich die Fitnessstudios erfahrungsgemäß dem größten Ansturm an Neukunden gegenüber. Natürlich muss gerade bei den neuen Interessenten eine entsprechende Betreuung gewährleistet sein. Doch gut ausgebildetes Personal fällt nicht vom Himmel. Umso wichtiger ist es, jetzt in die Ausbildung neuer Fachkräfte zu investieren. Die sollte man mit der Ausbildung gleich vertraglich an das Unternehmen binden, um keine weiteren Engpässe zu riskieren. In anderen Branchen ist das eine gängige Praxis, die sich vielfach bewährt hat.

Hoch motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter

Mit diesem Schritt ist sowohl dem Fitnessstudio als auch den neuen Auszubildenden geholfen. Das Unternehmen bekommt unverbrauchte, hoch motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter. Dies reduziert zudem die nach § 278 BGB immer bestehenden Risiken einer Haftungspflicht des Arbeitgebers, die im Falle einer ungenügenden Ausbildung der Erfüllungsgehilfen“ stets gegeben sind.

Die neuen Fachkräfte erhalten die Chance, sich beruflich neu aufzustellen und einer möglicherweise bislang ungeliebten Tätigkeit zu entkommen. Das ist kein Einzelfall. Schätzungen gehen davon aus, dass allein in Deutschland mehrere Millionen Menschen in ihrem aktuellen Job unglücklich sind. Eine Fitnesstrainer C oder B-Lizenz des DFAV e. V. kann der Ausweg aus dieser Motivationsfalle sein und dem Fitnessstudio helfen, die notwendigen Betreuungsangebote bereitzuhalten. Sichern Sie sich daher frühzeitig einen der begehrten Ausbildungsplätze beim DFAV e. V.

Das sind die nächsten Termine:

28./29.01. + 11./12.02 + 25./26.02.2023

04./05.03. + 18./19.03. + 01./02.04.2023

Hier kannst Du dich anmelden!

Wir freuen uns auf Dich.


Bild: DFAV e.V.

Das könnte Sie auch interessieren:

Trainerlizenz – So klappt’s mit der Ausbildung


Dez 5, 2022

Ähnliche Artikel