eSports – Wohin geht die Reise

Was versteht man eigentlich unter dem Begriff „eSports“

Wie sich der Begriff „eSports“ (elektronischer Sport) am besten definieren lässt, ist tatsächlich gar nicht eindeutig festgelegt. Das liegt unter anderem daran, dass sich die Spiele, welche in der Welt des eSports die Disziplinen repräsentieren, häufig grundverschieden sind. Das Kriterium, welches jedoch all diese Spiele erfüllen müssen, um sich in die Riegen des eSports einreihen zu dürfen, ist der Wettkampf, sprich das Element, dass mindestens zwei Spieler gleichzeitig an derselben Partie teilnehmen und gegeneinander antreten.

eSports wächst rasant

Über die Videospielindustrie hat die Spielewelt den nahtlosen Anschluss an die traditionellen Sportarten geschafft. Dazu haben Streaming-Plattformen wie z.B. Twitch nicht wenig beigetragen, da die kostenlosen Dienste ein barrierefreies Zuschauen von zu Hause oder auch unterwegs ermöglichen. eSports wächst mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit und ein Ende ist nicht absehbar. In den kommenden Jahren ist mit noch mehr Investitionen in die Branche zu rechnen, und auch die Zuschauerzahlen und die Beteiligung werden steigen.

eSport-Events füllen heute schon ganze Stadien und machen somit einigen Sportarten ernsthafte Konkurrenz. Branchenkenner prophezeien, dass in diesem Jahr 15,5 % der US-Internetnutzer mindestens einmal im Monat eSports sehen werden. Ob sich die Zuschauerzahlen künftig mit Ereignissen wie der Champions-League messen können, wird allerdings nur die Zukunft zeigen können.

Ein gutes Beispiel dafür ist das Spiel Dota 2 mit einem World Cup-Gesamtpreisgeld bei dem Event „The International 2021“ von rund 40 Millionen US-Dollar. Das ist mehr, als Tennis-Champion Novak Djokovic 2021 in Wimbledon gewonnen hat.

In naher Zukunft werden wir eine ganze Reihe weiterer professioneller eSports-Athleten sehen. Das Phänomen kennen wir bereits aus vielen anderen Bereichen. Je mehr Geld in einer Sportart zur Verfügung steht, umso mehr Menschen widmen sich dieser Disziplin professionell in einer Vollzeitbeschäftigung. Damit steht das sportliche Niveau und das zieht wieder mehr Geld nach sich. 

Doch parallel dazu geschieht häufig noch etwas anderes. Es bilden sich neue Teams und Organisationen heraus, und Wettbewerb belebt das Geschäft noch zusätzlich. Auch für die Zuschauer und Fans hat mehr Geld einen Vorteil. Es macht eSports noch attraktiver für hochkarätige Talente, die das Leistungsniveau anheben werden.

Mehr Geld zieht aber nicht nur talentierte Athleten und begeisterte Zuschauer an, sondern auch Skandale, Habgier und Betrug. So gab es rund um das Spiel Counter-Strike: Global Offensive bereits riesige Wettskandale, und in der gesamten Szene kommt es vereinzelt zum Betrug im Wettkampf durch Doping oder auch sogenanntes Cheaten, wobei man ein nicht erlaubtes Programm auf seinem Gerät aufspielt, welches dem Spieler unfaire Vorteile im Spiel bringt.

 Die eSports-Branche hat noch zahlreiche Herausforderungen vor sich

Welche Herausforderungen der Markt auch immer noch für eSports bereithält, die Zukunft wird aller Wahrscheinlichkeit nach rosig sein. Bei allen Einflüssen, positiv sowie negativ, der Weg in eine durchweg große Zukunft scheint bereits vorgezeichnet. 

Quellen:

https://www.euronews.com/2022/06/23/esports-could-it-become-more-popular-than-the-real-thing

https://esportbund.de/esport/was-ist-esport/

Fibo

Ähnliche Artikel

Diagnostik-Anamnese-Parcours auf der FIBO

Diagnostik-Anamnese-Parcours auf der FIBO

Die Mitgliederzahlen in den Studios steigen nicht nur kontinuierlich, das Publikum ist in den letzten Jahren auch weitaus vielfältiger geworden als dies noch vor wenigen Jahrzehnten der Fall gewesen ist. Das betrifft vor allem die Altersstruktur der über 50-Jährigen....

Erneut HYROX-Halle auf der FIBO

Erneut HYROX-Halle auf der FIBO

In wenigen Wochen – vom 11. bis 14. April - wird die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, FIBO, erneut in Köln ihre Türen für Fitnessbegeisterte aus aller Welt öffnen. Neben den klassischen Themenfeldern von Fitnessgeräten, Sporternährung,...

Basic-Fit stellt neues Konzept vor

Basic-Fit stellt neues Konzept vor

Basic-Fit hat mit "Be Comfortable" ein neues Konzept vorgestellt, das darauf abzielt, das Phänomen der "Gymtimidation" auf positive Weise zu durchbrechen und Fitness für jeden zugänglich zu machen. Als größte Fitnesskette Europas mit über 1.400 Clubs in sechs Ländern,...