Skip to main content

Fitness und Gesundheit sind seit Jahren ein Trendthema. In diesem Rahmen hat auch das Personal Training immer stärker an Bedeutung gewonnen. Dabei ist das Personal Training die Kombination zur Erlangung von körperlicher und mentaler Fitness. Das Besondere daran ist die persönliche und sehr individuelle Betreuung durch einen, bestenfalls den eigenen Personal Trainer. Doch obwohl der Beruf des Personal Trainers eine hohe Relevanz in der Bevölkerung hat, schlägt sich das nicht auf ihrem Konto nieder. Viele Trainer kommen gerade so über die Runden und sind ständig händeringend auf der Suche nach neuen Kunden. Wie aber gelangt man als Personal Trainer regelmäßig an neue Kunden?

Dirk Wannmacher ist selbst seit vielen Jahren als Personal Trainer tätig. Er weiß, es gibt nicht nur einen Weg, sondern mindestens 5, um konstant neue Kunden zu finden. Wie genau diese aussehen, erklärt er Ihnen im folgenden Beitrag.

5 Wege, um neue Kunden für Ihr Personal Training zu gewinnen

1. Der Aufbau von Kooperationen

Um sich einen treuen Kundenstamm aufzubauen, eignen sich Kooperationen. Eine Zielgruppe als Standbein für den Personal Trainer sind zum Beispiel die Kunden und Patienten von Ärzten, Physiotherapeuten oder von Osteopathen. Wer dort Termine wahrnimmt, der ist für ein individuelles Personal Training in der Regel offen. Diesen Kunden den Mehrwert einer persönlichen Trainingsbetreuung nahe zu bringen, ist erfahrungsgemäß überaus aussichtsreich. Das B2B-Business wird so zum B2C-Business.

2. Reaktivierung von Alt- und Bestandskunden

Das Führen und Pflegen der Datenbank über die Bestands-, Stamm- und Dauerkunden ist ein Muss für jeden Personal Trainer. Die Datenbank wächst mit zunehmender Dauer der Tätigkeit. Für ein regelmäßiges Bewerben dieser Kunden gibt es sowohl saisonale als auch konkrete Anlässe; Stichwort neues Jahr, Rückkehr aus dem Urlaub oder der Krankenhausaufenthalt nach einem Unfall. Gute Kontaktmöglichkeiten sind unter anderem Rundschreiben, persönliche Briefe, Online-Newsletter oder der Telefonanruf.

3. Präsenz auf Social-Media-Kanälen

Sie müssen dort präsent sein, wo Ihre potenziellen Kunden unterwegs sind. Das ist heutzutage vor allem im Internet, auf sämtlichen Social-Media-Kanälen. Ergänzend dazu sollten Sie mit Ihrer eigenen Homepage im Google Ranking möglichst weit oben stehen, um auf den ersten Blick wahrgenommen zu werden. Für eine gekonnte Abrundung sorgt die professionelle Corporate Identity offline, online und mobil.

4. Personal Training: Die Kunst der Vertragsverlängerung

Nicht alle laufenden Verträge verlängern sich automatisch. Um den Kunden zum Weitermachen zu bewegen, bedarf es guter Argumente, Überzeugung und persönlicher Ansprache. Als Personal Trainer müssen Sie sich und Ihre Person so gut präsentieren können, dass der Griff zum Stift für die Vertragsunterschrift nur noch eine Formsache ist. Am erfolgreichsten sind Sie, wenn der Kunde das Thema Vertragsverlängerung von sich aus anspricht.

Auch interessant: Studioverträge – Bundestag kippt langjährige Praxis

5. Empfehlungen – das Salz in der Suppe

Jede persönliche Empfehlung ist für Sie die Bestätigung, vieles oder alles richtig zu machen. Ihre Leistung ist gefragt und anerkannt. Empfehlungen sollten auf jeden Fall belohnt werden, und das wiederum müssen Sie aktiv bewerben. Bestandskunden werben Neukunden. Die werden zu Stamm- und Dauerkunden und werben ihrerseits wiederum neue Kunden. So ergibt sich ein ständiger Kreislauf, der sich speist und durch den der Kundenstamm dauerhaft aufgefrischt wird. Doch auch hier werden von den meisten Personal Trainern große Fehler gemacht.

Über Dirk Wannmacher:

Dirk Wannmacher ist seit 16 Jahren Personal Trainer und seit 7 ½ Jahren Dozent für nationale und internationale Fitnessunternehmen. Er hat hunderte von Fitness- und Personal Trainer ausgebildet. Basierend auf seinen langjährigen Erfahrungen unterstützt er mit seinem Team Personal Trainer in den Bereichen Marketing, Sales und Businessaufbau. Zu ihm können sowohl Menschen kommen, die den Weg in die Selbständigkeit gehen möchten, als auch jene, die in ihrem bestehenden Business erfolgreicher werden möchten oder die schon ein eigenes Personal-Training-Studio besitzen.

Hier geht es zur Webseite von Dirk Wannmacher

Bild: Dirk Wannmacher

About Post Author