95 Millionen Euro für Urban Sports

Die Berliner Sport- und Wellness-Plattform Urban Sports Club hat kürzlich eine beeindruckende Finanzierungsrunde abgeschlossen, bei der sie 95 Millionen Euro einsammeln konnte. Angeführt wurde diese Runde von Verdane, einer europäischen Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Wachstumskapital spezialisiert hat. Auch einige Bestandsinvestoren, darunter HV Capital und ProSiebenSat1, beteiligten sich.

Verbesserung der Plattform und der Nutzererfahrung

Mit dieser Finanzspritze beabsichtigt Urban Sports Club, sein rasant wachsendes B2B-Geschäft in sieben europäischen Märkten, darunter Deutschland, Niederlande, Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal und bald Österreich, weiter zu beschleunigen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Verbesserung der Plattform und der Nutzererfahrung sowie auf dem Ausbau des umfangreichen Partnernetzwerks, welches schon jetzt mehr als 11.000 Standorte mit über 50 Sport- und Wellness-Aktivitäten umfasst.
Urban Sports Club hat erkannt, dass das Firmenkundengeschäft ein wesentlicher Wachstumstreiber ist. Mehr als die Hälfte seiner Mitglieder sind bereits Firmenkunden, und das Unternehmen arbeitet mit Verdane zusammen, um seine Position als führender Anbieter von Betriebssport und Fitness in Europa weiter zu stärken. Die Gruppe ist schon jetzt profitabel und verzeichnete ein rasantes Wachstum: Der Umsatz hat sich von 2021 bis 2022 verdoppelt, und für 2023 wird ein weiteres starkes Wachstum erwartet. Urban Sports Club konnte seinen Firmenkundenstamm seit 2022 um das 2,5-fache auf über 7.000 aktive Unternehmen steigern.
Dieser Trend wird durch das zunehmende Bewusstsein für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden noch verstärkt. Eine Gallup-Studie aus dem Jahr 2022 zeigte, dass sich über 70 % der Arbeitnehmer nicht nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen würden, wenn ihr Arbeitgeber in ihr Wohlbefinden investieren würde. Urban Sports Club profitiert von diesem Trend, da viele Mitglieder über ihren Arbeitgeber zur Plattform kommen. Mitglieder berichten, dass ihre Mitgliedschaft zu weniger Stress, besserem Schlaf und weniger Krankheitsfällen beiträgt.
Staffan Mörndal, Partner bei Verdane, äußerte seine Freude über die Partnerschaft mit Urban Sports Club und betonte, dass das Unternehmen eine treibende Kraft im Bereich Employee Wellbeing ist. Moritz Kreppel, Co-CEO und Mitgründer von Urban Sports Club, hob hervor, dass die Expertise und Investitionskultur von Verdane perfekt zum Ziel von Urban Sports Club passen, Menschen zu einem aktiven und gesunden Leben zu inspirieren.

Für diese Transaktion wurde Urban Sports Club von der Tech-Investmentbank GP Bullhound beraten. Die erwähnten Umfragen und Studien sind auf Anfrage verfügbar.

Quelle: USC

Fibo

Ähnliche Artikel

EGYM und Precor erweitern globale Partnerschaft

EGYM und Precor erweitern globale Partnerschaft

Precor, ein Wegbereiter für vernetzte kommerzielle Fitnessgeräte, und EGYM, ein weltweit führender Innovator im Bereich Fitness-Technologie und betriebliches Gesundheitsmanagement, setzen mit ihrer neuesten Integration in die dritte Generation der Precor...